Bericht: Shôgi auf dem Japan-Festival 2019 in Planten un Blomen

Hatten wir im vergangen Jahr noch bestes Wetter, müssen wir dieses Jahr irgendetwas getan haben, das die Wettergötter verstimmt hat. Tiefhängende Wolken verbreiteten eine eher düstere Stimmung, als wir uns diesmal auf dem kleinen Hügel im Japanischen Garten für unseren Shôgi-Workshop für das Japan Festival 2019 aufbauten.

René Gralla - ready for battle!

René Gralla – ready for battle!

Doch weder Wind noch drohender Regen hielten zahlreiche Besucher davon ab, die Freuden des Japanschachs zu entdecken. René Gralla, Masaomi Ishii, Uwe Frischmuth und Fabian Krahe brachten die Shôgibretter mit vielen Besuchern zusammen zum Glühen. Das gefiel offenbar auch den Wettergöttern so gut, dass im Laufe des Tages tatsächlich nochmal die Sonne herauskam. Unser Dank geht an die vielen Besucher, die diesen Tag zu einem spaßigen Erfolg brachten, und ein ganz herzlicher Dank soll an dieser Stelle gesagt werden sowohl dem Japanischen Generalkonsulat als auch der Hamburger Sektion der Deutsch-Japanischen Gesellschaft (DJG) und deren Präsidentin Frau Eiko Hashimaru-Shigemitsu für freundlichen Support, der wie im Vorjahr unsere Präsenz auf dem Japan-Festival 2019 erst ermöglicht hat.

Reger Andrang beim Shôgi-Workshop.

Reger Andrang beim Shôgi-Workshop.

René Gralla (li.) und Masaomi Ishii.

René Gralla (li.) und Masaomi Ishii.

Neben dem Shôgi gab es auch noch zahlreich andere Programmpunkte in schönster Atmosphäre.

Neben dem Shôgi gab es auch noch zahlreiche andere Programmpunkte in schönster Atmosphäre.

Auch die Gô-Spieler konnten sich über zahlreiche Besucher freuen.

Auch die Gô-Spieler konnten sich über zahlreiche Besucher freuen.