Wie ein paar Hamburger zur Janggi-WM nach Korea reisten…

René Grall veröffentlichte zur Janggi-Szene in Deutschland, zur Reise einer deutschen Delegation zur Janggi-WM und zu anderen koreanischen Spielen einen Artikel im “neuen deutschland” (in der Wochenend-Ausgabe 3./4. Februar 2018 des “neuen deutschland”).

Diesen Artikel stellt er hier freundlicherweise als PDF zum Downlaod zur Verfügung:
Wie K-Pop auf dem Brett. Hamburger Korea-Fans lieben Janggi. Von René Gralla

Das Bild zeigt die Hamburger Janggi-Aktivisten Uwe Frischmuth (vorne links), Jürgen Woscidlo (hinten links) und Martin Wolff (rechts), die zusammen die deutsche Delegation gebildet haben, im Brain TV-Studio bei der Janggi-WM im November 2017 in Seoul.

Das Bild zeigt die Hamburger Janggi-Aktivisten Uwe Frischmuth (vorne links), Jürgen Woscidlo (hinten links) und Martin Wolff (rechts), die zusammen die deutsche Delegation gebildet haben, im Brain TV-Studio bei der Janggi-WM im November 2017 in Seoul.