Shôgi-Neueinsteiger mischt 2. Hamburger Kyu-Cup auf

Mit einer Riesenüberraschung endete der 2. Kyu-Cup am 7. November 2015 in Hamburg: Der Newcomer Wolfgang Reher schaffte nach fünf Runden einen sensationellen zweiten Platz, obwohl der 58-jährige aus Bad Segeberg sich erst seit einigen Monaten ernsthaft mit Shôgi beschäftigt. Der Norddeutsche hat sich damit als echter Multitasker im Denksport erwiesen: Wolfgang Reher wird als gewiefter Taktiker im internationalen Schach gefürchtet und hat außerdem im Go bereits den 2. Kyu erreicht.

Copyright by: Guanzhong Gao , guanzhonggao@yahoo.de

Copyright by: Guanzhong Gao , guanzhonggao@yahoo.de

Den ersten Platz im Turnier, das unter der Leitung von Uwe Frischmuth in Kooperation mit dem Konfuzius-Institut im stimmungsvollen Teehaus Yu Garden ausgetragen wurde, holte wie im Vorjahr der Berliner Routinier Daniel Többens, 2 Kyu, der nicht einmal einen halben Punkt abgab und ungeschlagen durchmarschierte. Als Dritter konnte der Hamburger Fabian Krahe, 10 Kyu, das Siegertreppchen besteigen, während dem Wolfsburger Ingo Köhler, 8 Kyu, trotz besserem Rating bloß der undankbare Rang 4 blieb.

Uwe Frischmuth (l.) und 2. Platz Wolfgang Reher

Uwe Frischmuth (l.) und 2. Platz Wolfgang Reher

Besonders erfreulich an diesem eintägigen Wettbewerb am ersten Sonnabend im November: Von den 22 Aktiven – eine Steigerung um fast 60 Prozent gegenüber der Premiere des Hamburger Kyu-Cups 2014 – zählten mehr als ein Drittel zur Altersgruppe der Jugendlichen. Darunter waren auch zwei Mädchen: die mit sechs Jahren jüngste Teilnehmerin Aoi Fukiwara und ihre zwei Jahre ältere Schwester Yuna Fujiwara. Als künftiger Hoffnungsträger hat sich der erst neunjährige Markus Müller aus Lübeck gezeigt: Gleich in seinem ersten Turnier setzte er sich zweimal gegen favorisierte Konkurrenz durch.

Wird bestimmt noch mehr von sich hören lassen: Der junge Lübecker Markus Müller (li.), hier gegen den Hamburger Ghreesham Manjunath (re.), der den zweiten Platz belegte in der Jugendkonkurrenz. Foto: Roopa Manjunath

Wird bestimmt noch mehr von sich hören lassen: Der junge Lübecker Markus Müller (li.), hier gegen den Hamburger Ghreesham Manjunath (re.), der den zweiten Platz belegte in der Jugendkonkurrenz. Foto: Roopa Manjunath

Bester Jugendlicher wurde der 10-jährige Konrad-Leo Adler (ließ sogar den erfahrenen Hamburger Masaomi Ishii-sensei hinter sich) vor dem gleichaltrigen Ghreesham Manjunath und dem 11-jährigen Ahmed Cetin. Das hoch talentierte und absolut motivierte Trio stammt aus der Kaderschmiede des Hamburg-Heimfelder Schachlehrers Jürgen Woscidlo, der neben Standardschach und Exotika wie Chinas “Xiangqi” gerade das Shôgi zum Schwerpunkt seines Unterrichts gemacht hat.

Die Sieger des Jugendturniers, das in den 2. Kyu-Cup Hamburg 2015 integriert war (v. l. nach r.): Konrad-Leo Adler (Platz 1), Ghreesham Manjunath (Platz 2) und Ahmed Cetin (Platz 3). Dahinter stehend: Turnierleiter Uwe Frischmuth. Foto: Roopa Manjunath.

Die Sieger des Jugendturniers, das in den 2. Kyu-Cup Hamburg 2015 integriert war (v. l. nach r.): Konrad-Leo Adler (Platz 1), Ghreesham Manjunath (Platz 2) und Ahmed Cetin (Platz 3). Dahinter stehend: Turnierleiter Uwe Frischmuth. Foto: Roopa Manjunath.

Von René Gralla

ENDSTAND DES 2. KYU-CUPS HAMBURG AM 7. NOVEMBER 2015

Place Name Nat. Grade Elo 1 2 3 4 5 Points
1 Többens Daniel DE 2 Kyu 1604 9+ 3+ 4+ 2+ 5+ 5
2 Reher Wolfgang DE 10+ 8+ 9+ 1- 3+ 4
3 Krahe Fabian DE 10 Kyu 1016 4+ 1- 5+ 9+ 2- 3
4 Köhler Ingo DE 8 Kyu 1160 3- 13+ 1- 6+ 7+ 3
5 Katsumura Shinnosuke JAP 14+ 6+ 3- 8+ 1- 3
6 Dreier Konrad DE 11 Kyu 906 11+ 5- 12+ 4- 10+ 3
7 Frischmuth Uwe DE 15 Kyu 606 17+ 9- 10+ 13+ 4- 3
8 Gralla Rene DE 10 Kyu 869 12+ 2- 13+ 5- 16+ 3
9 Dardour Bilal DE 8 Kyu 1150 1- 7+ 2- 3- 11+ 2
10 Haehling von Lanzenauer Luc DE 2- 11+ 7- 14+ 6- 2
11 Wolff Martin DE 860 6- 10- 17+ 12+ 9- 2
12 Adler Konrad-Leo DE 715 8- 14+ 6- 11- 15+ 2
13 Ishii Masaomi DE 538 20+ 4- 8- 7- 21+ 2
14 Freyer Guido DE 5- 12- 15+ 10- 19+ 2
15 Manjunath Ghreesham IND 21+ 17+ 14- 19+ 12- 3
16 Cetin Ahmed DE 19- 21+ 22+ 17+ 8- 3
17 Müller Rolf DE 7- 15- 11- 16- 22+ 1
18 Fujiwara Aoi JAP 22+ - - 1
19 Müller Markus DE 16+ 22- 21+ 15- 14- 2
20 Fujiwara Yuna JAP 13- - - 0
21 Meinköhn Ian DE 15- 16- 19- 22+ 13- 1
22 Imai Shota JAP 18- 19+ 16- 21- 17- 1